18. Oktober 2018

Das nunmehr in 2. Auflage neu aufgelegte Buch „Heute schon geerbt?“ stellt Grundlagen des Erbrechts anhand zahlreicher Promi-Erbfälle anschaulich dar. Das Werk wurde vom Autor Prof. Dr. Joerg Andres am 12.10.2018 auf der Frankfurter Buchmesse persönlich vorgestellt.

Wenn Sie vorab eine Lesung aus der Einleitung des Buchs sehen und hören möchten, dann klicken Sie hier.

Genau so schnell wie ein Erbfall eintritt, müssen die wesentlichen Dinge von den Erben geregelt werden. Ein Probelauf hat meist nicht stattgefunden.

Genau so ergeht es auch vielen Prominenten und deren Angehörigen – mit den jeweiligen (negativen) Folgen.
Aber auch hier lässt sich von den Fehlern anderer profitieren, wenn man sich auf die dort übersehenen Fallen rechtzeitig vorbereitet und die richtigen Maßnahmen trifft.
Das Buch zeigt daher anhand einer Vielzahl prominenter Beispiele auf, wie ein Erbfall – fast immer – erfolgreich gestaltet werden kann oder hätte gestaltet werden können.
Zusätzlich bietet das Buch wertvolle Checklisten, Tipps und Erläuterungen, um den Paragraphendschungel der Erbfallregelungen zuverlässig zu durchdringen.

Zudem werden aktuelle Trends und heute schon erkennbare zukünftig erforderlich werdende Schwerpunkte bei der Gestaltung von Nachlässen erläutert.
Insgesamt eine sehr ausgewogene und kurzweilige Mischung von Infotainment.

Der fernsehbekannte (RTL, Vox) Düsseldorfer Immobilienentwickler und Luxusimmobilienmakler Harald Robiné steuert darüber hinaus noch ein unterhaltsames Grußwort bei.

Zum Autor:
Prof. Dr. Joerg Andres ist seit mehr als 25 Jahren als Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater auf den Gebieten des Erbrechts und Steuerrechts tätig.

Er ist Geschäftsführer der DR. ANDRES Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (www.andresrecht.de) mit Sitz in Düsseldorf und Professor für Wirtschafts-und Steuerrecht an der FOM Hochschule Düsseldorf.

Zusätzlich befasst er sich als Dozent und Autor mit allen Themen, die den Erbfall, die Digitalisierung, deren Besteuerung sowie deren mediale Präsentation betreffen.

Auf dem YouTube Kanal „Andresrecht“ kommentiert er regelmäßig aktuelle Rechtsthemen und -trends.