15. Januar 2021

Am 9. Dezember 2020 ist die zweite Auflage des STEUERTSUNAMI BITCOIN 2.0 als E-Book erschienen. Das Werk hat sich mittlerweile als Einsteigerliteratur für Anleger etabliert, kombiniert es doch grundlegende Informationen …

… über die Entstehung von Kryptowährungen am Beispiel des Bitcoin mit zahlreichen top aktuellen Praktiker-Erkenntnissen von Steuerprofis im Umgang mit der unklaren Gesetzeslage und der weitgehend fehlenden Rechtsprechung dazu.

Dabei ist das Buch im rein steuerrechtlichen Teil so aufgebaut, dass die jeweils behandelten Gesetzesvorschriften zwar genannt, aber als „Expertenwissen“ aus dem Fließtext herausgenommen sind.

Zudem können Videos des YouTubeChannels „ANDRESRECHT“ direkt aus dem Text heraus angeclickt werden.

Hier geht es zum EBook bei Amazon:

 

So kann der interessierte Leser die Zusatzinformationen zwar im Detail nachlesen, er kann diese aber auch einfach überspringen und sich nur auf den „Kerntext“ konzentrieren.

Die zahlreichen zusätzlich enthaltenen Fallbeispiele machen klar, wie sich die von der Finanzverwaltung vertretene Auffassung am konkreten Fall auswirken würde.

Zugleich wird aber auch immer wieder darauf hingewiesen, dass die von den Finanzämtern notgedrungen vertretenen Ansichten in vielerlei Hinsicht mangels ausreichender gesetzlicher Grundlage erfolgreich hinterfragt werden können und müssen, weil der Gesetzgeber die neue Spezialmaterie der Kryptowährungen in den Steuergesetzen eben noch immer nicht im Detail geregelt hat.

Dies hat teilweise erhebliche Auswirkungen auf die Anwendung dieser unbestimmten Gesetzesvorschriften.

Die langjährige Erfahrung der Autoren im Umgang mit den bundesdeutschen Finanzbehörden und deren durchaus unterschiedlichen Umgang mit der Interpretation der tatsächlichen Gesetzeslage in den verschiedenen Bundesländern eröffnet dem interessierten Leser vielfältige Möglichkeiten gegen die Auffassung der Finanzverwaltung erfolgreich vorzugehen.

Rechtsanwalt und Steuerberater Prof. Dr. Joerg Andres, Partner und Geschäftsführer der DR. ANDRES Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düsseldorf, kommentiert die erweiterte und neugestaltete Auflage des STEUERTSUNAMI BITCOIN 2.0:

„Wir verstehen die Aufgabe des Rechtsanwalts und die des Steuerberaters in Kryptofragestellungen so, dass zu wenig konkrete oder nicht fundierte Behauptungen der Finanzämter auf den Prüfstand gehören. Eingriffe in das Eigentum unserer Mandanten bedürfen nicht nur gemäß Art. 14 GG, sondern auch nach unserer festen Überzeugung jeweils einer ausreichenden gesetzlichen Grundlage. Wo diese fehlt, ist entschiedenes Eingreifen zugunsten unserer Mandanten geboten.“

Wenn Sie Schwierigkeiten mit Ihrem Finanzamt im Rahmen der Deklaration von Kryptowährungen oder Ihres Steuerbescheides in Bezug auf Kryptoeinkünfte haben, sprechen Sie uns an und schildern Sie uns Ihren Fall.

Wir helfen Ihnen weiter.

Kompetent und hartnäckig.

So lange es erforderlich ist.